MS32

Die Aufgabenstellung bestand darin, eine Sauna in ein bestehendes Badezimmer einzufügen. Der Kunde wollte keine unpersönliche vorgefertigte Box, sondern eine ansprechende Kubatur, die auf den Raum zugeschnitten ist. Es entstand eine Art „Haus im Raum“ – ein Saunahaus. Die
Skulptur aus Hemlock Tanne weist schwebende Liegeflächen und eine durchgehende Linienführung auf. Die Dachflächen sind geneigt, um die skulpturalen Wirkung umso mehr zu betonen. Der in Espe ausgeführte Liegebereich spiegelt die hohe Ausführungsqualität wider.
Dank der großflächigen Verglasung wirkt die gesamte Kubatur sehr leicht und die Sauna blockiert nicht den Blick in den Raum, sondern gibt neue Perspektiven frei.