B8

Die Kundin wollte eine bestehende Mietwohnung räumlich neugestalten sowie die Küche, das Bad und das WC völlig neu konzipieren. Dazu wurde die bestehende Küche gänzlich entkernt und die Wand zum Abstellraum entfernt, was mehr Raum schuf. Es gab den Wunsch nach einem zentralen Küchenelement als Treffpunkt für Familie, Freunde und Gäste, flankiert von einer einfachen Küchenzeile und einer Schrankwand mit maximalen Stauraum. Ein zweiseitiger
Zugang zur Küche ermöglicht sowohl die einfache Lieferung von Lebensmitteln vom Lift/Gangbereich, als auch eine schnelle Verbindung zum naheliegenden Esstisch im offenen Wohnbereich. Als Grundfarbe für die Korpus-Möbel wurde Weiß gewählt, während die Bodenflächen mit gemusterten Keramikfliesen in Grautönen harmonieren und alles sehr behaglich machen. Abgehängte Lampen an Seilen geben dem Raum einen coolen Vintage-Touch.

Das bestehende innenliegende Badezimmer wurde ebenso entkernt. Die Badewanne wurde durch eine großzügige Duschanlage ersetzt. Der Waschtisch-Verbau in Eichenoptik stellt sehr viel Stauraum bereit, sogar für Waschmaschine und Trockner. Zusätzlichen Stauraum bietet der gegenüberliegende Wand-Verbau, der Platz für eine Vielzahl an persönlichen Dingen, aber auch technische Einheiten wie z.B. einen Warmwasserspeicher, schafft. Die großzügige Vorspiegelung kreiert einen stark vergrößerten Raum, der dieses an sich kleine Bad zu einer Wohlfühloase macht.

Das offene zweigeschossige Raumkonzept wurde farblich elegant abgestimmt, Weiß als dominierende Farbe wird von zarten Grautönen abgewechselt. Die Stiege wurde neu gestrichen. Minimalistische Elemente wie ein Kamin in Betonoptik geben dem Raum Modernität, ohne den Gemütlichkeitsfaktor außer Acht zu lassen.